Ende unserer New York Reise

Eine Woche New York ist wirklich anstrengend – aber auch wunderschön. Und es reicht natürlich längst nicht aus, um alles zu sehen.

Wir hatten tolles Wetter, keine Wartezeiten, sind sehr viel gelaufen und mit der Metro gefahren. Und das Konzert war grandios. Alles in Allem ein perfekter Urlaub.

Aber auf Dauer ist es mir in New York definitiv zu voll und zu laut, von daher war es dann auch gut, daß es nach einer Woche wieder nach Hause ging. Hier noch ein paar letzte Impressionen.

9/11 Memorial Museum 1

Wir wollten uns unbedingt noch das National September 11 Memorial and Museum ansehen, daß im Jahre 2014 eröffnet wurde. Man kann sich hier locker den ganzen Tag drin aufhalten. An vielen Stellen darf man jedoch nicht fotografieren, was ich teilweise auch gut verstehen kann. Es gab einen abgedunkelten Raum, wo von den ganzen Todesopfern Fotos ausgestellt waren, und Angehörige oder Freunde haben etwas über die Opfer erzählt. Das jagt einem schon eine Gänsehaut über den Rücken.