Von Vik nach Hella

Unsere vorletzte Station war der Ort Hella. Auf dem Weg dorthin hatten wir wieder traumhaft schönes Wetter.

Werbeanzeigen

Vík í Mýrdal

Weiter ging es zu dem südlichsten Ort auf dem Festland, nach Vík í Mýrdal (gut 300 Einwohner). Die Reyniskirkja ist eine Holzkirche von 1929.

Vorbei ging es an riesigen Lavafeldern, die größtenteils mit Moos überzogen waren.

Von Kálfafell nach Kirkjubæjarklaustur

Da wir noch etwas Proviant brauchten, sind wir dann in den nächsten Ort Kirkjubæjarklaustur gefahren. Unterwegs gab es wie immer zahlreiche Wasserfälle.

Glacier Lagoon Jökulsárlón 1

Am Gletschersee angekommen verschlug es uns fast die Sprache, so wunderschön war es hier. Blauer Himmel, Sonne, und dazu wunderschöne Eisberge oder Eisschollen, die vor uns schwammen. Einfach traumhaft.