Vorfreude auf Island

 

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub 🙂

Im Mai geht es für zwei Wochen nach Island! Wir werden mit dem Mietwagen einmal um die ganze Insel fahren. Und dien Vorfreude ist riesengroß!

IMG_3946

 

Die offizielle Reisebeschreibung von Island-Tours:

Anreise


Flug nach Keflavík und Übernahme des Mietwagens. Erkunden Sie auf Ihrem Weg in die Hauptstadt die Halbinsel Reykjanes, die einige kleine Schätze zu bieten hat. Übernachtung in der Region Reykjavík oder Keflavík. (ca. 50–150 km)
Tag 2
Glymur – Hraunfossar – Borgarnes


In der Region des Hvalfjörður liegt der mit ca. 200 m höchste Wasserfall Islands, Glymur. Weiter geht es ins Reykholtsdalur, «Rauchhügeltal», wo Sie die Heißwasserquelle Deildartunguhver sowie die bezaubernden Wasserfälle Hraunfossar bestaunen können. In Borgarnes werden die Besucher im Landnahmemuseum ausführlich über die ersten Siedler auf der Insel informiert. Zwei Übernachtungen in der Region Borgarnes oder Snæfellsnes. (ca. 210 km)
Ausflugstipp:
Eishöhle im Langjökull Gletscher
Nach der Fahrt im Monstertruck entdecken Sie die unzähligen Tunnel, Gletscherspalten, verschiedene Arten von Eis und Schnee im Gletscherinnern. Das wunderschöne, blaue Eis im Herzen des Gletschers wird Sie begeistern.
Erw. 180.- / Kind 90.- (12-15 J.) / Kinder bis 11 Jahre gratis / Mindestalter 4 Jahre
Ab/bis Húsafell Center, Sprache: Englisch, Tage: täglich (ganzjährig), Dauer: 4 Std.
Tag 3
Halbinsel Snæfellsnes


Heute umrunden Sie die Halbinsel Snæfellsnes. Besteigen Sie den erloschenen Vulkan Eldborg und genießen Sie die beeindruckende Sicht auf den kreisrunden Krater. Zwischen den beiden Fischerorten Arnarstapi und Hellnar erhebt sich der Torbogen Gatklettur aus dem Meer. Vorbei am Gletscher Snæfellsjökull gelangen Sie in den Norden der Halbinsel, der durch die tiefen Fjorde und die zahlreichen Fischerorte geprägt wird. (ca. 330 km)
Ausflugstipp:
Bootstour & Sushi
Diese Bootstour führt Sie durch eine bunte Inselwelt im Breiðafjörður-Fjord. Auf der Rundfahrt gibt es unzählige Inseln, einzigartig geformte Klippen sowie verschiedene Vogelarten wie z.B. Papageientaucher, Eiderenten und mit etwas Glück sogar Adler zu entdecken. Höhepunkt ist die Möglichkeit, Kammmuscheln direkt aus dem Meer zu kosten.
Erw. 62.- / Kind 31.- (16-20 Jahre) / Kinder bis 15 Jahre gratis
Ab/bis Stykkishólmur, Sprache: Englisch, Tage: täglich (15.5.– 30.9.19), Dauer: ca. 2 Std.
Tag 4
Vatnsnes – Glaumbær


Weiterfahrt in Richtung Norden. Umrunden Sie die Halbinsel Vatsnes und mit etwas Glück entdecken Sie Seehunde, die sich am Strand sonnen. Im Freilichtmuseum Glaumbær stehen alte Torfhöfe aus dem 19. Jahrhundert mit original eingerichteten Räumen. Eine Übernachtung in der Region Sauðárkrókur. (ca. 250 –520 km)
Tag 5
Tröllaskagi – Goðafoss – Mývatn


Machen Sie einen Abstecher auf die Halbinsel Tröllaskagi und besuchen Sie das Schwimmbad von Hofsós. Es liegt direkt am Meer und bietet einen herrlichen Ausblick. In Siglufjörður befindet sich die ehemalige Heringsstation. Legen Sie auf dem Weg zum Mývatn einen Zwischenhalt beim Götterwasserfall Goðafoss ein. Drei Übernachtungen in der Region Mývatn oder Húsavík. (ca. 130 km)
Ausflugstipp:
Mývatn Nature Bath
Entspannen Sie im Mývatn-Naturbad und genießen Sie den Blick auf den beeindruckenden Krater Hverfell. Mineralienreiches Wasser aus einem Bohrloch wird in eine kleine Senke geleitet. Der Badesee hat ganzjährig eine Temperatur von 38 °C bis 40 °C.
Erw. 40.- / Kind 18.- (12-15 J.) / Kinder bis 11 Jahre gratis
Ab/bis Mývatn, Tage: täglich
Tag 6
Námaskarð – Krafla – Skútustaðir


Entdecken Sie die Naturwunder rund um den See Mývatn. So zum Beispiel die heißen Quellen bei Námaskarð, die Lavafelder der Krafla sowie die Pseudokrater von Skútustaðir. Außerdem gibt es am See Mývatn eine große Zahl verschiedenster Entenarten. Unter anderem Pfeif-, Eis- sowie Kragenenten. Am Abend empfehlen wir ein entspannendes Bad im Mývatn Nature Bath (fakultativ). (ca. 140 km)
Ausflugstipp:
Eisige Unterwelt
Entdecken Sie eine außergewöhnliche Welt aus Dunkelheit und Eis in der Lavahöhle Lofthellir im Mývatn- Gebiet. In dieser Höhle finden Sie beeindruckende natürliche Eisskulpturen. Nach einer kurzen Hinfahrt wandern Sie circa 30 Minuten zur Lavahöhle, wo Sie mindestens eine Stunde in der Höhle das erstaunliche Naturspektakel bewundern.
Erw. 156.- / Kind 74.- (8-12 J. ) / Mindestalter 8 Jahre
Ab/bis Mývatn, Sprache: Englisch, Tage: täglich, Mindestteilnehmerzahl: 2, Dauer: 5 Std.
Tag 7
Húsavík – Hljóðaklettar – Dettifoss


Im malerischen Fischerdorf Húsavík werden regelmäßig Walbeobachtungsfahrten angeboten. Daneben informiert das Walmuseum über die Besonderheiten der Tiere. Auf dem Rückweg zum Mývatn gelangen Sie zur hufeisenförmigen Schlucht Ásbyrgi und wandern bei den Echofelsen Hljóðaklettar. Einen weiteren Höhepunkt des Tages bildet der atemberaubende Wasserfall Dettifoss. (ca. 270 km)
Ausflugstipp:
Walbeobachtung
Eine 98 % Chance besteht, dass Sie auf diesen Touren Wale oder Delfine beobachten können. Am meisten verbreitet sind Minkwale, Buckelwale und die Weißschnauzendelfine. Zu bestimmten Uhrzeiten wird in Húsavík auch „Silent Whale Watching“ angeboten, Details siehe „nachhaltig reisen“.
Ab/bis Húsavík Erw. 82.– / Kind 28.– (7-15 Jahre) / Kinder bis 6 Jahre gratis
Sprache: Englisch, Tage: täglich, Dauer: ca. 3 Std.
Tag 8
Möðrudalsheiði – Egilsstaðir


Über die Missetäterwüste Möðrudalsheiði erreichen Sie Ostisland. Auf einer Reittour gelangen Sie zu den besten Seehundbeobachtungsplätzen der Region (fakultativ). Egilsstaðir ist die größte Stadt im Osten Islands. Zwei Übernachtungen in der Region Egilsstaðir. (ca. 300 km)
Tag 9
Hengifoss – Hallormstaður


Wandern Sie um den See Lögurinn, wo das Seeungeheuer «Lagarflótsormurinn» hausen soll, oder zum Wasserfall Hengifoss, welcher von leuchtend roten Sedimentschichten durchzogen ist. Zudem lädt das größte Waldgebiet Islands bei Hallormsstaður zu einem Spaziergang ein.
Ausflugstipp:
Seehundbeobachtung zu Pferd
In der weiten Ebene rund um den Hof Húsey münden zwei große Gletscherflüsse ins Meer. Seehunde kommen in großer Zahl bis weit ins Land hinein, um auf den Stränden und Sandbänken zu ruhen. Dieser Ausritt führt Sie zu den besten Seehund-Beobachtungsplätzen. Der Ritt ist auch ohne Reiterfahrung gut zu bewältigen.
Pro Pes. 72.- / Mindestalter 10 Jahre
Ab/bis Húsey, Sprache: Englisch, Tage: täglich (15.5.– 15.9.)
Tag 10
Ostfjorde – Höfn


Fahrt entlang der Ostfjorde nach Höfn. Unberührte Landschaften, die sich bis zum Horizont erstrecken können, wechseln sich hier ab mit schroffen und atemberaubenden Bergen. Die Ostfjorde sind übersäht mit alten, wunderschönen Häusern aus Holz, die einladen, zu verweilen. Eine Übernachtung in der Region Höfn. (ca. 250 km)
Tag 11
Gletscherlagune – Skaftafell


Begeben Sie sich bei einer Bootstour auf der Gletscherlagune Jökulsárlón zwischen die schwimmenden Eisberge. Manchmal lassen sich hier auch Robben beobachten. Schwarze Basaltsäulen umgeben den Wasserfall Svartifoss im Nationalpark Skaftafell. Im Nationalpark wird auch eine geführte Gletscherwanderung angeboten. Unterwegs erhalten Sie tiefe Einblicke in die faszinierende Welt der Gletscher. Zwei Übernachtungen in der Region Skaftafell oder Kirkjubæjarklaustur. (ca. 140 km)
Ausflugstipp:
Bootsfahrt auf der Gletscherlagune
Eine Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón darf bei keinem Islandbesuch fehlen. Die Bootsfahrt führt Sie zwischen weiß und blau leuchtenden Eisbergen hindurch. Mit etwas Glück können Sie auch Robben entdecken.
Amphibien-Boot Erw. 46.– / Kind 16.– (6-12 J.) / Kinder bis 5 Jahre gratis
Zodiac-Boot Erw. 80.– / Kind 40.– (10-12 J.) / Mindestalter 10 Jahre
Ab/bis Skaftafell, Sprache: Englisch, teilweise Deutsch, Tage: von Mai bis Oktober, täglich
mehrere Abfahrten, Dauer: ca. 1 Std.
Tag 12
Tag zur freien Verfügung


Unternehmen Sie einen Ausflug ins Landesinnere (fakultativ/wetterbedingt). Entweder mit dem Bus ins Gebiet von Landmannalaugaur, das von rötlichen, gelbbraunen und grünen Bergen umgeben ist und über eine hohe geothermale Aktivität verfügt, oder mit dem Super-Truck zu den Laki-Kratern, die wie eine Perlenkette aufgereiht sind.
Ausflugstipp:
Super-Truck-Tour Laki-Krater
Nach der Fahrt zur Laki-Kraterreihe findet eine geführte Tour in die Krater statt, bevor es weiter geht zum Aussichtspunkt Stórasker. Genießen Sie den freien Blick auf die Kraterreihe, die wie eine Perlenkette aufgereiht ist. Nach einer rund einstündigen Wanderung führt die Fahrt via den Fagrifoss und die Schlucht Fjaðrágljúfur zurück zum Ausgangspunkt.
Erw. 254.- / Kind 127.- (8-12 J.) / Mindestalter 8 Jahre
Ab/bis Kirkjubæjarklaustur, Sprache: Englisch, Tage: täglich (1.6.– 30.7.), Mindestteilnehmerzahl: 2. Dauer: 8–9 Std.
Tag 13
Vík – Skógar – Hella


Auf der Fahrt nach Hella passieren Sie die Seljalands- und Skógafoss-Wasserfälle, das Heimatmuseum Skógar, schwarze Strände und zerklüftete Lavafelder. In der Region Hella befindet sich der Vulkan Hekla. Lange Zeit galt dieser Vulkan in Europa als Tor zur Hölle. Grund dafür waren wohl die verheerenden Ausbrüche zwischen dem 12. und 17. Jahrhundert, die sich die Menschen damals nur so erklären konnten. Eine Übernachtung in der Region Hella. (ca. 290 km)
Ausflugstipp:
Gletscherwunder
Einfacher Gletscherspaziergang auf dem Sólheimajökull. Nach einer kurzen Wanderung erreichen Sie die Gletscherzunge, wo auf Steigeisen gewechselt wird. Während der Tour können Sie das weite Panorama genießen. Die Tour bietet zahlreiche Fotogelegenheiten und tiefe Einblicke in die faszinierende Welt der Gletscher.
Erw. 85.- / Kind 65.- (8-15 J.) / Mindestalter 8 Jahre
Ab/bis Vík oder Skaftafell, Sprache: Englisch, Tage: täglich, Dauer: 3 Std.
Tag 14
Gullfoss – Geysir – Keflavík


Heute stehen nochmals einige Highlights auf dem Programm. Darunter der goldene Wasserfall Gullfoss und das Geysir-Gebiet, mit dem immer noch sehr aktiven Geysir Strokkur (dt. Butterfass). Der Nationalpark Þingvellir hat eine große geologische und historische Bedeutung. Schnorcheln Sie in der Silfra-Spalte «zwischen Amerika und Europa » (fakultativ). Das kristallklare Wasser der tiefen Spalte verleiht ein Gefühl der Schwerelosigkeit. Übernachtung in der Region Reykjavík oder Keflavik. (ca. 200 km)
Ausflugstipp:
Reise ins Innere eines Vulkans
Nach einer einstündigen Wanderung über hügelige Lavafelder genießen Sie eine fantastische Aussicht über Reykjavík und die Halbinsel Reykjanes. Bevor das Abenteuer beginnt, erfahren Sie viel über die vulkanische Aktivität in Island. In einem offenen Lift fahren Sie im Innern des Vulkans 120 m nach unten auf den Boden des Vulkankessels.
Pro Pers. 330.- / Mindestalter 12 Jahre
Ab/bis Reykjavík, Sprache: Englisch, Tage: täglich (10.5.– 31.10.), Dauer: 5–6 Std.
Tag 15
Abreise

Werbeanzeigen

Am Strand von Lakolk 5

Am Freitag, unserem letzten Tag gab es noch mal etwas Sonne, aber es war extrem windig und kalt.

Zum ersten Mal sind wir auch ein paar Stunden führt heimgefahren. Normalerweisen reisen wir Samstag Vormittag ab, nach dem Frühstück wird das Haus geputzt, und so gegen 10 fahren wir dann los. Aufgrund des schlechten Wetters, des unbequemen Sofas und dem schlechten TV-Empfang haben wir am späten Nachmittag unsere Sachen gepackt und sind gegen 19 Uhr aufgebrochen. Das hatte den entscheidenden Vorteil, dass wir ohne Stau zügig durchkamen, den Elbtunnel hatten wir fast für uns alleine. Insofern war das eine sehr gute Entscheidung.